Monika Rinck - 2011

Suche


über Monika Rinck

 

 

Geboren 1969 in Zweibrücken.

Sie studierte Religionswissenschaft, Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft in Bochum, Berlin und Yale.

Bibliographie (Auswahl) und Auszeichnungen

2001 erschien ihr "work in progress" Begriffsstudio 1996 – 2001 in der edition sutstein. 2004 der Lyrikband Verzückte Distanzen im zu Klampen! Verlag. 2006 der Essayband: Ah, das Love-Ding!, 2007 der Lyrikband zum fernbleiben der umarmung und 2009 der Band mit Gedichten und Zeichnungen Helle Verwirrung (alle bei kookbooks).


Monika Rinck wurde mit folgenden Preisen ausgezeichnet; Literaturpreis Prenzlauer Berg 2001, Stipendium der Stiftung Niedersachsen 2003, Förderpreis zum Georg-K.-Glaser-Preis 2004, Förderpreis zum Hans-Erich-Nossack-Preis 2006, Förderpreis zum Kunstpreis Rheinland-Pfalz 2006, Literaturstipendium Lana 2006, Fördergabe für Literatur des Bezirksverbandes Pfalz 2007, Alfred Gruber Preis 2008, Förderpreis zum Heimrad Bäcker Preis 2008, Alfred-Gruber-Preis 2008, Ernst-Meister-Preis für Lyrik 2008, Arno-Reinfrank-Literaturpreis 2009, Georg-K.-Glaser-Preis 2010.

 

Lesung