Angelika Overath 2010

Suche


Poetik-Kolleg mit Angelika Overath

Zu Gast im Poetikkolleg war die 1957 in Karlsruhe geborene und in der Schweiz lebende Autorin Angelika Overath.

Frau Overath, vielen auch bekannt als Literaturwissenschaftlerin - und hier insbesondere durch ihre Studie zur ‚Poetik der Farbe Blau’ - schreibt u.a. auch für die Neue Züricher Zeitung, GEO, DIE ZEIT und erhielt 2008 den Schweizer Preis für unabhängigen Journalismus. Auch ihr literarisches Werk, in dem sich Overath vielfach mit Grenzen und Möglichkeiten des menschlichen Zusammenlebens auseinandersetzt, wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter den Ernst-Willner-Preis. 2009 schaffte es ihr neuer Roman ‚Flughafenfische’ auf die Shortlist des Schweizer Buchpreises.

Gegenstand des Seminars waren vor allem ihre literarischen Texte, darunter ‚Spatzenweisheit’, ‚Nahe Tage. Roman einer Nacht’ und ‚Flughafenfische’. Anhand einiger Anthologien, die Overath mit ihrem Mann Manfred Koch herausgegeben hat, wurden darüber hinaus poetologische und ethische Fragestellungen thematisiert, wie das literarische Rätsel und das Geheimnis. Zudem kamen Wechselwirkungen von Literatur und Journalismus zur Sprache und Grenzen und Gemeinsamkeiten des fiktionalen und faktualen Schreibens erörtert. Am 26. April las Frau Overath aus ihrem neuen Roman ‚Flughafenfische’ im Café Lorleberg. 

Quelle: Univis

 


 

Eine Aufzeichnung der Lesung vom 26.04.2012 im Rahmen des Poetik-Kollegs können sie auf dem Videoportal der FAU ansehen und downloaden.

 

Nach oben